Änderungen im Programm zum Tod von Michael Verhoeven – Info Marzahn Hellersdorf

Das BR Fernsehen hat seine Programmänderungen angekündigt, um dem verstorbenen Filmemacher Michael Verhoeven zu gedenken. Verhoeven, der diese Woche im Alter von 85 Jahren verstarb, wird mit verschiedenen Filmen und einer Dokumentation gewürdigt.

Am Freitag wurde um 22:05 Uhr die Dokumentation “Michael Verhoeven – Schauspieler, Regisseur, Unruhestifter” ausgestrahlt. Darin wird das Leben und Schaffen des preisgekrönten Filmemachers näher beleuchtet.

Am Samstag folgen weitere Filme von Verhoeven im BR Fernsehen. Um 20:15 Uhr wird der Fernsehfilm “Let‘s go!” gezeigt, gefolgt von Verhoevens Kinofilm “Die weiße Rose” um 22:00 Uhr. Beide Filme bieten einen Einblick in Verhoevens vielfältiges Werk und sein Engagement für gesellschaftliche Themen.

Für diejenigen, die die Ausstrahlungen verpasst haben, sind die Filme und die Dokumentation auch in der ARD-Mediathek verfügbar. Dort können Zuschauerinnen und Zuschauer die Werke von Michael Verhoeven nachträglich anschauen und sich von seinem Schaffen inspirieren lassen.

Mit diesen Programmänderungen ehrt das BR Fernsehen einen der bedeutendsten Filmemacher Deutschlands und lässt sein Werk auch über seinen Tod hinaus weiterleben.

Siehe auch  Chaos vor der Kirche: Barbara Engel bei Beerdigung von Fritz Wepper „nicht erwünscht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert