Achtung Lebensgefahr: So erkennen Sie eine Blutvergiftung – Info Marzahn Hellersdorf

Alarmierende Zahlen: Alle sechs Minuten stirbt ein Mensch in Deutschland an einer Blutvergiftung. Die Blutvergiftung, auch bekannt als Sepsis, ist die dritthäufigste Todesursache mit 85.000 bis 100.000 Todesfällen pro Jahr.

Experten schlagen nun Alarm und warnen davor, dass die Krankheit oft unterschätzt und zu spät erkannt wird. Die Sepsis kann verschiedene Symptome zeigen und ist somit schwer zu erkennen. Hinzukommt, dass sie oft erst im fortgeschrittenen Stadium erkannt wird.

Notfallmediziner betonen, wie wichtig es ist, die Risikofaktoren für eine Sepsis zu kennen. Diabetes, Herzschwäche und chronische Lungenerkrankungen gehören zu den Faktoren, die das Risiko einer Blutvergiftung erhöhen.

Eine Sepsis kann durch eine Infektion im Körperinneren ausgelöst werden, wie beispielsweise eine Lungenentzündung oder ein Harnwegsinfekt. In den meisten Fällen sind Bakterien die Verursacher der Infektion. Eine überreagierende Immunantwort kann zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen.

Um die Überlebenschance zu erhöhen, ist eine frühzeitige Behandlung mit Antibiotika entscheidend. Die rechtzeitige Gabe von Antibiotika kann lebensrettend sein. Ein bekanntes Beispiel für die Gefahr einer Sepsis ist der Fall des ehemaligen Arbeits- und Sozialministers Norbert Blüm. Er erkrankte an einer Sepsis und kämpfte lange um sein Leben.

Es ist von großer Bedeutung, dass die Bevölkerung über die Risikofaktoren Bescheid weiß und frühzeitig die Symptome einer Sepsis erkennt. Nur so kann die hohe Sterberate durch diese gefährliche Krankheit verringert werden. Es ist Zeit, aufzuklären und Leben zu retten.

Siehe auch  Husten! RSV-Saison: Was Eltern jetzt über das Virus wissen müssen - Info Marzahn Hellersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert