ABB rüstet Stadler-Elektrozüge in Deutschland aus

ABB rüstet Stadler-Elektrozüge in Deutschland aus

ABB ist zum bevorzugten Partner für Stadler Deutschland geworden, einen Zughersteller, der derzeit an der Lieferung batteriebetriebener elektrischer Züge und U-Bahnen an Kunden in Schleswig Holstein und Berlin arbeitet.

Stadler-Züge vom Typ ‘Flirt Akku’ werden nach wie vor ab Dezember 2022 55 Dieselzüge im deutschen Küstenstaat ersetzen berichtet. ABB kündigt nun seine Ankunft an Bord an, um Stadler mit Traktionskonvertern und Energiespeichersystemen auf Basis einer Lithium-Ionen-Batterie zu versorgen.

“Wir fühlen uns geehrt, Stadler Deutschlands bevorzugter Partner zu sein, und sind dankbar für das Vertrauen in die innovative Traktionsausrüstung von ABB, die beim Übergang zu einem nachhaltigeren Verkehr an vorderster Front steht”, sagte Edgar Keller, Präsident der Traktionsabteilung von ABB.

Der seit 2019 laufende Auftrag für Schleswig Holstein ist laut ABB und der örtlichen Verkehrsbehörde NAH.SH. der weltweit größte BEMU-Auftrag (Dual-Mode Electric Multiple Unit).

Die neuen Züge werden in einem teilweise elektrifizierten Netz verkehren, in dem sich der längste nicht elektrifizierte Abschnitt bis zu 80 km erstreckt, die zuvor von Dieselzügen bedient wurden. Traktionsbatterien laden sich während des Betriebs in elektrifizierten Abschnitten und an bestimmten Stellen entlang der Strecke auf, erklärt ABB. Darüber hinaus kann das Energiespeichersystem entweder mit einer 400-V- oder einer 1000-V-Depotstromversorgung aufgeladen werden. ABB fügt hinzu, dass die Architektur des Traktionswandlers sicherstellt, dass alle Betriebs- und Lademodi erreicht werden können, ohne dass zusätzliche leistungselektronische Geräte erforderlich sind für einen elektrischen Wechselstromzug.

Der andere Auftrag für das gleiche System kommt aus Berlin, wo das Nahverkehrsunternehmen BVG ABB-Traktionswandler an mehr als 600 neuen U-Bahnen installieren will. Der Umzug ist längst überfällig und dient der Überholung der 30 Jahre alten Servicezüge im Berliner U-Bahn-System. BB behauptet, seine Traktionstechnologie habe sich bereits in bestehenden U-Bahn-Fahrzeugen vom Typ IK von Stadler für BVG als sehr zuverlässig erwiesen.

READ  Dortmund wartet auf Haalands Fitness für das deutsche Pokalfinale

ABB wird die Batteriemodule in Baden herstellen und in seinem Antriebstechnikwerk in Minden in Energiespeichersysteme integrieren.

abb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.